Die Dreistreifenklappschildkröte (Kinosternon baurii) ist eine  Schildkrötenart, aus der Familie der Kinossternidae (Schlammschildkröten).

Verbreitungsgebiet: Das Verbreitungs- und Vorkommensgebiet von Kinosternon baurii ist der komplette Bundesstaat Florida bis nach Virginia.

Lebensweise: Kinosternon baurii ist eine kleinbleibende Art mit max. 14cm und bewohnt sowohl Flüsse und deren Nebenarme als auch Sümpfe, Tümpel und Seen.

Merkmale/ Aussehen: Charakteristisch sind die namensgebenden drei weißen Streifen auf dem Rückenpanzer (Carapax) auf schwarzen Untergrund, so wie ihre komplett schwarzen Extremitäten. Der Kopf besitzt weiße Streifen. Charakteristisch sind auch die, bei der Familie der Kinosternidae vorhandenen, Klappscharniere, sowohl vorne als auch hinten. Diese ermöglichen Kinosternon baurii sich vor potentiellen Fressfeinde zu schützen.

Haltung: Zur erfolgreichen Zucht hat sich eine Einzelhaltung bei Kinosternon bewährt. Das Aquarium sollte eine Mindestgröße von 100x50x50cm aufweisen. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Ein bepflanztes Becken mit Schutz zum Verstecken in dunklen Bereichen, und eine UV Lampe auf den Landteil haben sich ebenfalls bewährt.

Verhalten: Kinosternon baurii ist ein recht guter Schwimmer, der auch mit höheren Wasserständen zurecht kommt, was ihr ermöglicht in der Natur verschiedenste Wasserareale zu besiedeln. Hauptsächlich sucht sie den ganzen Tag aber laufend den Bodengrund nach Nahrung ab.

Kinosternon baurii kann man aber auch gelegentlich, versteckt hinter Pflanzen, auf Wurzeln oder Bäumen, sonnen sehen.12017467_962743770449503_8986781932202895985_o

Ernährung: Trockenfutter: Sticks, getrocknete Gammarus, Garnelen, Fische, Regenwürmer.
Lebendfutter: Regenwürmer, Schnecken und alles was kreucht und fleucht.
Frostfutter: Mückenlarven, Garnelen, Gammarus, kleine Futterfische, Krill, Mysis, Babymäuse, etc.

Steckbrief: Dreistreifen-Klappschildkröte (Kinosternon baurii)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.