Vor einiger Zeit habe ich mal über die beiden Rotbauch-Spitzkopfschildkröten (emydura subglobosa) aus der Nachbarschaft geschrieben, da sie krank waren. Mittlerweile haben sie sich zu zwei Emyduren- Damen entwickelt.

Nach langem Hin und Her hat sich der Besitzer im Zuge eines Umzuges entschieden, die beiden abzugeben und bat mich ihn dabei zu unterstützen.

Ich setzte Anzeigen in alle möglichen Schildkrötengruppen auf Facebook und bat möglichst um Abholung. Die Zeit lief ab, da der Nachbar nur noch einen halben Monat die Wohnung hatte. Am liebsten hätte ich gesagt er solle sich selber kümmern, da er für Fotos oder Fragen nie verfügbar war und sich das Ganze dadurch auch ewig hinzog. Aber das brachte ich dann den Schildkröten zuliebe nicht übers Herz.

Glück im Unglück. Zwei Halter aus unserer kleinen „Schildkrötenfamilie“ entschieden sich letztendlich jeder eine zu nehmen. Beide sind super erfahren und ich freue mich, das die Emyduren zu ihnen kommen. Da kann ich sie auch mal besuchen 🙂

DSC03766

Am 29.05. konnte ich die Emyduren dann abholen und einpacken. Eine von ihnen saß auf dem „Landteil“ und ich erschrak, als ich sie sah. Sie war voller heller Flecken und ich fürchtete erst, dass sie wieder krank waren. Das hätte die Abgabe erschwert, da sie eigentlich direkt zu ihren neuen Emydurenfreunden gesetzt werden sollten.

Zum Glück war sie einfach nur im Plattenwechsel. Da die beiden zuvor noch nie eine Wärmelampe gesehen haben, klappte das nicht so gut.

Nach wenigen Wochen in ihrem neuen Zuhause haben sich die beiden richtig gemausert und sind kaum wieder zuerkennen. Die fleckigen Hornschilde sind Geschichte und auch die blasse Hautfarbe wird allmählich dunkler. Ich freue mich riesig für die beiden!

 

Ein neues Zuhause für zwei Emyduren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.