Der Lebensbaum ist ein immergrünes Zypressengewächs. Man findet ihn häufig auf Friedhöfen.

Es gibt drei Arten und sie sind alle giftig. Vor allem die Spitzen der Zweige enthalten das Nervengift Thujon und diverse andere ätherische Öle. Thujon wurde früher in Absinth verwendet. Bei der Berührung kann es zu Hautreizungen kommen. Der Verzehr verursacht Magen- Darmbeschwerden, Krämpfe und kann Nieren und Leber stark schädigen.

Ausnahmsweise findet man in der Literatur auch einmal einen direkten Verweis darauf, dass der Lebensbaum auch für Schildkröten giftig ist. Das Gift reichert sich in der Leber auf lange Zeit an.

Foto: Annett Werner
Foto: Annett Werner

Quellen:
http://www.botanikus.de
https://www.bvl.bund.de/SharedDocs/Downloads/01_Lebensmittel/stoffliste/stoffliste_pflanzen_pflanzenteile.pdf?__blob=publicationFile&v=5

Giftige Pflanzen: Lebensbaum (Thuja spec.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.