Die Efeutute ist vielen als schnellwachsende, anspruchslose Zimmerpflanze bekannt. Häufig rankt sie an Kokosfaserstämmen hoch oder aus Blumenampeln herunter.EfeututeFür Landschildkröten: Bei tropischen Landschildkröten hat sich der Einsatz der Efeutute im Innengehege/ Schutzhaus bewährt. Für einige Säugetiere gilt die Efeutute als giftig, jedoch kann sie von Schildkröten gefressen werden. Hier gehen die Meinungen jedoch teilweise sehr auseinander.

Die Efeutute dient weniger als Futterquelle, sondern trägt vor allem positiv zur Luftfeuchtigkeit bei. Viele mir bekannte Halter nutzen sie in ihren Schildkrötenhäusern /-terrarien.
Wenn man lange Freude an den Pflanzen haben will, sollte man sie außerhalb der Reichweite seiner Schildkröten einpflanzen, sodass nur die Ranken, die bis auf den Boden ragen, gefressen werden können. So vermeidet man auch einen übermäßigen Verzehr der Pflanze.

Man darf die Efeutute aufgrund ihres Namens auf keinen Fall mit dem normalen Efeu verwechseln. Dieser ist hochgiftig und hat daher im Schildkrötenterrarium nichts verloren.efeutute schildkroeteFür Wasserschildkröten: Die Efeutute kann auch die Aquaterrarien von Wasserschildkröten bereichern. Dafür wird sie im Landteil eingepflanzt oder in einem Topf ins Becken gehängt, sodass die Wurzeln das Wasser erreichen. Die Ranken, die von alleine ins Wasser wachsen, können dort weiter wachsen. Die Efeutute ist bekannt für Ihre Filterwirkung und daher sehr nützlich für das Aquarienwasser. In der Regel wird sie nicht gefressen, jedoch sehr gerne zum Festhalten und Klettern genutzt. Daher sollte darauf geachtet werden, dass die Wasserschildkröten an ihr nicht aus dem Aquaterrarium flüchten können.DSC02027

 

Quellen:
Carolin Dennert (2008): Ernährung von Landschildkröten, 4. Auflage. S. 131. Münster: Natur und Tier – Verlag
http://www.botanikus.de
http://www.klappschildkroete.de/pflanzen.html

Terrarienpflanze: Efeutute (Epipremnum)

4 Gedanken zu „Terrarienpflanze: Efeutute (Epipremnum)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.