Vergissmeinnicht ist eine tolle Pflanze für Schildkrötengehege. Sie blüht zeitig und bewächst somit die nackten Gehege im Frühjahr, sie ist schön anzusehen und sie vermehrt sich ganz von alleine.

vergissmeinnichtAls ich mein erstes Gehege gebaut habe, war ich auf Pflanzenjagd und kaufte daher auch ein paar Pöttchen Vergissmeinnicht. Meine Mutter lachte nur darüber, denn das Zeug wächst eigentlich überall. Und das stimmt. Jedes Frühjahr staunen wir, wo es plötzlich überall wächst. Es handelt sich meist um eine zweijährige Pflanze, die von März bis Mai blüht und sich durch ihre Samen extrem verbreitet. Die „Blume der Treue“ bleibt also auch eurem Gehege treu. Dieses Jahr hat sie sich ganz schön breit gemacht.

gehege 2 10.05.15
In großen Gruppen bildet der Vergissmeinnicht durch seine intensive hellblaue Farbe einen echten Hingucker und Kontrast zu den sonst eher rötlichen oder gelblichen Blumen in den Gehegen. Es gibt jedoch auch rosafarbenen Wald- Vergissmeinnicht (Myosotis sylvatica) .

Vergissmeinnicht bevorzugt sonnige Standorte und ist ansonsten nicht sehr anspruchsvoll.

Als Futterpflanze wird sie von Schildkröten scheinbar gar nicht genutzt, aber es muss ja auch nicht immer alles gefressen werden 🙂

 

Quellen:
http://www.mein-schoener-garten.de/de/gartengestaltung/pflanzenportraets/vergissmeinnicht-blume-der-treue-129475

 

Schildkrötenpflanze: Vergissmeinnicht (Myosotis)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.