Phlox ist generell eine für Schildkröten geeignete Pflanze. Wir möchten heute expliziet den Teppichphlox vorstellen, da er sich aufgrund seiner geringen Wuchshöhe super für Schildkrötengehege eignet. Er erreicht eine Höhe von ca. 10-15cm und gehört somit zu den Bodendeckern. Diese bieten den Schildkröten gute Versteckmöglichkeiten, ohne große Teile der Gehege zu beschatten.
Da er von April bis Mai blüht, gehört er zu den Vorreitern im Schildkrötengehege. Während andere Pflanzen noch auf sich warten lassen, bewächst er fleißig die Gehege, wenn die meisten Schildkröten wieder nach draußen dürfen. Der Teppichphlox ist winterhart und treibt daher jedes Jahr erneut. Dazu kommt, dass er sogar im Winter grün bleibt. Ihn gibt es in verschiedenen Farbvarianten, was ihn zu einem schönen Farbtupferl im Gehege macht.Phlox subulataDer Polsterphlox verbreitet sich recht schnell und kann nach Belieben geteilt werden, wenn er zu groß wird oder man gerne noch woanders ein Fleckchen haben möchte. Durch seinen schnellen, teppichartigen Wuchs nimmt er ungewolltem Unkraut den Platz weg. Auch wenn Wildkräuter in Schildkrötengehegen nicht unbeliebt sind, möchte man ihnen ja doch gerne ein wenig Einhalt gebieten.teppichphloxSo wie unsere Schildkröten, liebt der Teppichphlox viel Sonne und kann daher in die sonnigen Ecken der Gehege gepflanzt werden. Zudem bevorzugt er trockenen Boden. Nach der Blüte kann die Pflanze zurückgeschnitten werden, muss aber nicht.

 

 

Quellen:
http://www.gartendatenbank.de/wiki/phlox-subulata

Schildkrötenpflanze Teppichphlox / Polsterphlox (Phlox subulata)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.