Merkmale/ Aussehen: Die Zwerg- Klappbrustschildkröte gehört zu den Sumpfschildkröten und fällt durch ihre geringe Größe auf. Ihr Carapax ist oval geformt und sehr dunkel gefärbt. Die bräunliche Färbung geht sogar teilweise in Schwarz über. Besondere Zeichnungen besitzt ihr Panzer nicht. Der Plastron ist hellgelb. Am Kopf kann man ein feines Fleckenmuster erkennen. Die Extremitäten sind an den Enden grau und nahe am Körper weiß. Die Pelusios gehört zu den Halswendern (Pleurodia). Das bedeutet, dass sie den Kopf nicht senkrecht S- förmig  in den Panzer ziehen. Stattdessen legen sie ihn seitlich, in einer horizontalen S- Form, an den Körper an.

Größe: Die Zwerg- Klappbrustschildkröte erreicht gerade eine Größe von 13cm. Damit ist sie der kleinste Halswender und demnach natürlich auch die kleinste Klappbrustschildkröte.

Natürlicher Lebensraum: Die Pelusios lebt ursprünglich in Zentral- und Südafrika, z.B. in den Sümpfen des Kongo.

Haltung: Die geringe Größe macht die Zwerg- Klappbrustschildkröte für einige Schildkrötenhalter sehr attraktiv. Sie ist in der Terraristik noch nicht sehr stark vertreten, sodass es noch nicht so viele Erfahrungsberichte über die Haltung gibt. Jedoch scheint man sich gut an den verwandten Pelomedusen orientieren zu können. Demnach ist bei den Zwergen ebenfalls eine Trockenstarre nötig und keine Winterstarre. Dazu muss der Wasserstand konstant abgesenkt werden. Der Sand des Landteils muss feucht gehalten werden, damit sich die Tiere dort eingraben und die simulierte Trockenzeit ausharren können. Danach erfolgt die Regenzeit, die den Wasserstand wieder aufstockt. Während dieser Zeit wird das Paarungsverhalten animiert.

Verhalten: Da sich nur wenige Halter mit dieser Art beschäftigen und es noch nicht einmal zu Nachzuchten in menschlicher Obhut kam, ist das Verhalten dieser Art noch recht unbekannt.

Ernährung: Man nimmt an, dass sich die Zwerg- Klappbrustschildkröte carnivor ernährt. So eignen sich Regenwürmer, Muschelfleisch und Fisch z.B. als Nahrung. Es ist gut möglich, dass sich die Zwerg- Klappbrustschildkröte in freier Natur, ähnlich wie seine größeren Verwandten, von Aas ernährt. Eine Sepiaschale sollte, wie immer, zur Verfügung stehen.

Diese Haltungsbestimmungen ersetzen keine notwendige Fachliteratur. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Quellen: MARGINATA – Ausgabe 32

Steckbrief: Zwerg- Klappbrustschildkröte (Pelusios nanus)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.