Aus dem Gehege/ Terrarium dringen piepsende Laute? Das kann verschiedene Gründe haben.

Die schlechte Nachricht zu erst: Eure Schildkröte könnte Schnupfen o.ä. haben, wenn sie die piepsenden Geräusche beim Atmen von sich gibt. Da machen Ferndiagnosen keinen Sinn, ab zum Tierarzt!

Evtl. könnt ihr euch auch bald über Nachwuchs freuen. Piepsende Geräusche geben nämlich männliche Landschildkröten beim Paarungsakt von sich. Bei kleineren Arten klingen die Geräusche hoch und niedlich. Bei richtig großen Schildkrötenarten wie der Spornschildkröte, ist der Ton wesentlich tiefer und durchdringt sogar Türen und Wände.

Wenn ihr ein Pärchen haltet, kann dies, wie gesagt Nachwuchs bedeuten. Jedoch besteigen die Männchen auch männliche Artgenossen. In beiden Fällen ist es wichtig, sicher zu stellen, dass es keinen zu hohen Stress für die Beteiligten gibt. Weibchen oder devote Männchen, die ihrem heißblütigen Mitbewohner nicht entweichen können, können stark unter Stress leiden oder sogar böse gebissen werden. Also behaltet sie bitte im Auge, optimiert die Versteckmöglichkeiten oder trennt die Schildkröten wenn es nicht anders geht.

Egal welches Piepsen ihr hört, Schildkröten haben keine Stimme. Die piepsenden Geräusche entstehen durch das Herauspressen der Luft. Oft hört man auch ein Zischen, wenn sich Schildkröten schnell in ihren Panzer einziehen und dadurch ebenfalls die Luft aus ihren Lungen pressen.

Quellen:
Mara, W. P. 1996: Wasser- und Landschildkröten, S. 69f.. Ruhmannsfelden: bede Verlag
Wolfgang Wegehaupt (2003): Die natürliche Haltung und Zucht der Griechischen Landschildkröten, 1. Auflage. S. 48. Tettnang: Wegehaupt  Verlag

Meine Landschildkröten geben piepsende Geräusche von sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.