Heute haben wir dem Zoo Poller in Duisburg Meiderich einen erneuten Besuch abgestattet. Der Besitzer Manfred Poller lud uns ein, um seine zahlreichen Schildkröten zu betrachten und zu fotografieren. Keller, Garten und Dachboden wurden allesamt schildkrötengerecht umgebaut und bieten nun vielen Arten Platz. Neben den selbstgezüchteten Spornschildkröten und Rotwangenklappbrustschildkröten findet man im Zoo Poller auch viele Exemplare aus fremden Zuchten, die nach kurzer Zeit zu ihren endgültigen Besitzern gelangen. Zudem nimmt die Familie Poller auch Abgabetiere kostenlos auf, um sie dann in gute Haltung weiter zu vermitteln. Obwohl dies auf der Homepage des Zoos ausdrücklich angeboten wird, wurde erst vor kurzem eine Dosenschildkröte von ihren Besitzern über den Zaun in den Garten geworfen. Sie blieb zum Glück unversehrt. Trotzdem ein unverständliches Unding!

Aber nun zurück zu unserem Rundgang. Im Garten trafen wir auf den uns bekannten Spornschildkrötenmann Elvis.

Spornschildkröte Elvi

Elvis wiegt um die 74kg und ist bereits Vater vieler Kinder. Leider ist er Witwer. Mit seinem temperamentvollen aber auch liebenswerten Gemüt wird er aber sicherlich schnell eine neue Dame kennenlernen. Auch wenn er andere Schildkrötenmänner nicht ausstehen kann, zeigt er sich bei Damen von seiner charmanten Seite. Eine zu finden, die seinen Größenansprüchen entspricht ist jedoch sicherlich nicht so einfach.

Spornschildkröte
Elvis graste während unseres Besuches gemütlich wie eine Kuh auf der Weide. Erst später wanderte er durch seinen privaten Eingang in sein Raumterrarium im Keller, wo es schön warm ist.

Neben Elvis war noch eine weitere Schildkröte draußen. Sie ist etwas ganz besonderes, denn sie ist ein Hybrid. Ein Halter von Sporn- und großen Pantherschildkröten bekam unabsichtlich Nachwuchs. Die Babys besitzen die Form von Spornschildkröten und die Färbung von Pantherschildkröten. Die Tiere wurden nie zum Verkauf freigegeben und stattdessen an bekannte, erfahrene Halter gegeben. Leider überlebten nur zwei der Hybriden. Eine davon lebt im Zoo Poller und macht auf uns einen sehr fitten Eindruck. Auf dem folgenden Foto sieht man den kleinen Hybriden und den Eingang zum Kellerterrarium. Wir hoffen, dass die Kleine noch ein langes Leben vor sich hat.

Hybrid

Im Keller gibt es zwei Räume für die Schildkröten und einen Terrarienschrank im Flur unter der Treppe. Unter der Treppe wohnen ein paar Landschildkrötenjungtiere und ein Pärchen Geierschildkröten. Leider machte unsere gute Kamera hier schlapp, sodass die Fotos unterschiedlich gut geworden sind.

Terrarienschrank

Schildkrötenbabys

Das Geierschildkrötenpärchen wurde erst vor einer Weile zusammengesetzt, weil das Weibchen wesentlich kleiner war und noch wachsen sollte. Seitdem Schnapp- und Geierschildkröten in Deutschland nicht mehr gehalten werden dürfen, gibt es immer mal wieder Halter, die ihre Tiere abgeben müssen. Einige Zoos, darunter auch Zoo Poller, dürfen diese kleinen Urmonster aufnehmen. Das ist besser, als wenn sie in irgendwelchen Seen landen, was letztendlich der Grund für das Verbot war… ironisch irgendwie.

Schnappschildkröte

In dem ersten Raum findet man das Zimmerterrarium der Spornschildkröten, welches deckenhohe Glasfronten und eine Rampe in den Garten besitzt. Zudem stehen dort einige kleinere Aquarien für den besonders kleinen Nachwuchs verschiedener Wasserschildkröten. So fanden wir dort winzige Rotbauchspitzkopfschildkröten, Moschusschildkröten, Höckerschildkröten uvm.

Rotbauchspitzkopfschildkröten20140821_161917

Auch das Rotwangenklappbrustschildkrötenzuchtpärchen wohnt dort. Das Pärchen lebt getrennt um sich nicht ständig zu stressen.

Rotwangenklappbrustschildkröte

Momentan werden zusammen mit den letzten Eiern von Elvis und seiner Gattin auch noch zwei Eier dieses Zuchtpärchens ausgebrütet. Der Größenunterschied ist immens.

Schildkröteneier

In dem anderen Raum befindet sich ein 4.000l Indoorteich mit Landteil und weitere einzelne Aquarien. In dem großen Teich wohnen momentan überwiegend Pelomedusen, die uns mit ihren Kulleraugen bestachen. Diese wurden aufgenommen, nachdem der Importeur kein Glück beim Verkauf hatte.

Indoorteich

Es war leider nicht möglich den gesamten Teich inklusive Landteil auf ein Foto zu kriegen. Hinten rechts können die Schildkröten über eine Rampe bequem an Land gehen.

Indoorteich

Landteil

In den kleinen Aquarien befinden sich Axolotl, ein Weichschildkrötenweibchen und ein Pärchen Schlangenhalsschildkröten.

SchlangenhalsschildkrötenWährend unseres Besuchs brachte jemand ein passendes Männchen für die Weichschildkrötenlady. Frische Liebe 😉

Oben unter dem Dachboden wohnen drei Pantherschildkrötenbabys, zwei Köhlerschildkrötenweibchen und ein weiteres Spornschildkrötenmännchen. Das Männchen ist 14 Jahre alt und noch ein gutes Stück kleiner als Elvis. Die temperamentvollen Männchen würden sich auf den Tod bekämpfen, würden sie aufeinander treffen. Das junge Männchen ließ uns, so wie Elvis bei unserem ersten Besuch, nicht aus den Augen und schnaufte laut, wenn wir uns zu schnell bewegten. Spornschildkröten haben ein faszinierendes Gemüt. Sie passen charakterlich gar nicht zu ihren eher ruhigen Verwandten. Dies macht sie sehr attraktiv, jedoch sollte man diese kräftigen Tiere nicht unterschätzen.

Spornschildkröte

Der Rundgang hat wie immer viel Spaß gemacht. Zudem ist es uns immer wieder eine Freude uns mit einem erfahrenen Schildkrötenhalter auszutauschen. Ein großes Danke an Manfred Poller und seinen kleinen Zoo, den wir wärmstens empfehlen können. Für alle Interessenten: Er ist auch auf der Terraristika in Hamm regelmäßig vertreten.

Besuch im Zoo Poller

2 Gedanken zu „Besuch im Zoo Poller

  • 19. August 2016 um 14:05
    Permalink

    Ich finde den Bericht sehr zutreffend. Vor zwei Jahren habe ich auch bei Herrn Poller eine Schildkröte gekauft und durfte mir auch seine schöne Anlage ansehen. Ich kann nur empfehlen, bei Herrn Poller reinzuschauen, wenn man sich für Wasser oder Landschildkröten interessiert. Dort wird man gut beraten und kann gesunde Tiere und das entsprechende Zubehör kaufen.

    Antworten
    • 19. August 2016 um 20:50
      Permalink

      Ich freue mich, dass du ähnliche Erfahrungen machen konntest 🙂
      LG
      Anika

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.