Die Nachtkerzen sind eine Gattung aus der Familie der Nachtkerzengewächse und besitzen 120 bis 200 Arten.
Ursprünglich stammen sie aus den gemäßigten Gebieten Amerikas, jedoch wurden viele Arten schon in anderen Ländern eingeführt.

Nachtkerze

Wie der Name schon vermuten lässt, blühen Nachtkerzen in der Nacht bzw. in der Dämmerung. Die Blüten öffnen sich binnen weniger Sekunden, wie im Zeitraffer. Im Laufe des nächsten Tages fallen sie ab. Jedoch kommen, im zeitraum zwischen Juni bis August, jeden Abend neue Blüten. Dies geschieht jedoch erst im zweiten Jahr. Im ersten Jahr bildet sich zunächst nur eine Blattrosette.
Der Stengel der Nachtkerze wächst kerzengerade nach oben und erreicht eine Wuchshöhe von ca. einem Meter.
Nachtkerzen sind meist zweijährig. Zudem sind es krautige ausdauernde Pflanzen, die auch in der kalten Jahreszeit in manchen Gärten zu finden ist. Die Blüten sind in der Regel gelb und wohlriechend.

Nachtkerze

Aus Sicht der Schildkröte: Die Nachtkerze dient der Schildkröte als nährtstoffreiches Futtermittel. Sie enthält viele Ballaststoffe, Magnesium, Calcium, Phosphor und sogar Proteine. Bei Schildkröten ist sie ein beliebtes Futter. Vor allem die Blüten werden sehr gerne gefressen. Da die Nachtkerze sehr hoch wächst, muss die Schildkröte entweder warten bis sie abfallen oder für sie gepflückt werden.
Die Blattrosette erfriert nicht und steht den Schildkröten somit ganzjährig zur Verfügung. Zudem vermehrt sie sich durch Samen wie Unkraut und ist daher reichlich vorhanden.

Nachtkerze

Quellen:
Thorsten Geier (2008): Fester Panzer – weiches Herz, 2. überarbeitete Auflage. S. 83. Biebertal: Kleintierverlag
Wolfgang Wegehaupt (2003): Die natürliche Haltung und Zucht der Griechischen Landschildkröten, 1. Auflage. S. 132. Tettnang: Wegehaupt  Verlag
MARGINATA Ausgabe 8

Futterpflanze: Nachtkerze (Oenothera) – duftendes Blütenschauspiel im Zeitraffer
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Futterpflanze: Nachtkerze (Oenothera) – duftendes Blütenschauspiel im Zeitraffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.